Thema

Bischof

Der Bischof führt eine Gemeinde. Seine Aufgaben ähneln denen eines Pfarrers, Priesters oder Rabbiners. In der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird diese Stellung nicht bezahlt.

Jeder Bischof wird von zwei Ratgebern unterstützt. Gemeinsam kümmert sich die Bischofschaft um die geistigen und sozialen Bedürfnisse der Mitglieder ihrer Gemeinde. Der Bischof hilft jedem Mitglied seiner Gemeinde bei dem Bemühen, Jesus Christus nachzufolgen. Neben den geistigen Belangen hilft der Bischof den Mitgliedern, die finanzielle oder anderweitige Probleme haben, durch Wohlfahrtsunterstützung selbständig zu werden. Der Bischof ist auch zuständig für die praktischen Belange wie etwa Aufzeichnungen, Berichte, Finanzen und das Gemeindehaus, in dem die Mitglieder zusammenkommen.

In der Regel werden Bischöfe für ungefähr fünf Jahre berufen. Der Bischof untersteht dem Pfahlpräsidenten. Diese Führungsbeamten vor Ort sind in erheblichem Maß befugt, selbständig Entscheidungen in Hinblick auf die Mitglieder ihrer Gemeinde oder ihres Pfahls zu treffen.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.

Fotos herunterladen »