Fünfzig neue Citybikes für Flüchtlinge in Darmstadt

Fünfzig neue Citybikes für Flüchtlinge in Darmstadt

Aktuelles

Fünfzig neue Citybikes übergab Patrick Villwock, Bischof der Gemeinde Darmstadt der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, am Mittwoch, den 16. Dezember 2015, an die Stadt Darmstadt. Die Sozialdezernentin Barbara Akdeniz nahm die Fahrräder in Empfang.

"Für eine preiswerte Mobilität von Flüchtlingen innerhalb der Stadt ist ein Fahrrad ideal und zugleich integrationsfördernd", so Bischof Patrick Villwock. "Der vermehrten Anfrage nach Rädern in Flüchtlingsunterkünften mit einem Bike-Sharing-Projekt zu begegnen, ist in mehrfacher Hinsicht sinnvoll. Somit haben wir das Projekt der Stadt gerne unterstützt."

Das Projekt wurde mit Mitteln des Hauptsitzes der christlichen Kirche für die Soforthilfe für Flüchtlinge in Europa ermöglicht. Mit Winfried Kendziorra vom Radhaus Darmstadt wurde ein großzügiger Lieferant gefunden, der sich für das Vorhaben spontan begeisterte.

Die Darmstädter Kirchengemeinde der Mormonen mit rund 400 Gläubigen aus 30 verschiedenen Nationen besteht seit dem Jahr 1896. Sie unterstützt die kommunale Flüchtlingshilfe ganzjährig aktiv. Erst Anfang Dezember hatte sie Flüchtlingsfamilien zu einer Weihnachtsfeier mit großem Kinderprogramm und Kinderbescherung eingeladen.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.