Mit Erstausstattungen für Säuglinge tun freiwillige Helfer werdenden Müttern in Flüchtlingsunterkünften ein gutes Werk

Mit Erstausstattungen für Säuglinge tun freiwillige Helfer werdenden Müttern in Flüchtlingsunterkünften ein gutes Werk

Aktuelles

Freiwillige Helfer der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage stellen Erstausstattungen für Säuglinge zusammen und tun auf diese Weise Müttern und Babys in deutschen Flüchtlingsunterkünften ein gutes Werk.

Als ehrenamtliche Helfer im Frühjahr über 1.000 Hilfspakete für Kinder in Flüchtlingsunterkünften ablieferten, fiel ihnen auf, dass es alleine in einer der Unterkünfte über 50 werdende Mütter gab, die der Unterstützung bedurften, um sich auf die Ankunft ihres Babys vorzubereiten.

Mit den Spenden, die die Kirche bisher erhalten hat, wurden 20 Erstausstattungen für Säuglinge - je 10 für Jungen und Mädchen - zusammengestellt. Mittlerweile sind die Hilfspakete abgeliefert worden, und mindestens drei frischgebackene Mütter haben von den Erstausstattungen bereits Gebrauch gemacht.

"Als wir die Pakete ablieferten, war die Koordinatorin des Lagers erstaunt darüber, wie groß die Kartons waren", erklärt Yvonne Bausman, eine Missionarin der Kirche. "Wir hatten ihr ja vorab mitgeteilt, dass wir Erstausstattungen gerne zusammenstellen würden, aber sie war dann davon ausgegangen, dass wir von Päckchen in der Größe eines Schuhkartons reden."

Die Erstausstattungen enthalten sowohl Artikel für die Mutter als auch für das Baby - Bodys, Mützen, Socken, Strampelanzüge (Ein- oder Zweiteiler), Handtücher und Decken. Ehrenamtliche Helfer der Kirche nehmen Spenden jeglicher Artikel, die für die Erstausstattungen vorgesehen sind, bis Ende Oktober an. Wenn jemand kaum gebrauchte oder neue Artikel spenden möchte oder Fragen dazu hat, welche Artikel benötigt werden, kann er sich unter melinagrahovac@gmail.com an Melina Grahovac wenden.

"Stellen Sie sich vor, Sie seien als Frau in einem fremden Land, kennen die Sprache nicht und erwarten ein Baby. Wäre ich in dieser Lage, wäre ich sehr dankbar, wenn jemand mein Dilemma erkennt und sich um mich kümmert. Es ist ganz deutlich zu sehen, wie dankbar die Mütter für die Artikel sind", so Sister Bausman.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.