Hilfsmaßnahmen nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan

Hilfsmaßnahmen nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan

Thema

Die folgenden Presseveröffentlichungen, Blogs und Videos zeigen, wie die Kirche nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan geholfen hat.

Video:

(15. September 2011) Kirche spendet den Fischern in Sendai in Japan Kühlboxen

(15. März 2011) Video der Pressekonferenz mit Elder Jeffrey R. Holland und David F. Evans in Broadcast-Qualität (.mov-Datei)

(15. März 2011) Vollständige Pressekonferenz (YouTube) mit Elder Jeffrey R. Holland und David F. Evans

(15. März 2011) Video (YouTube) mit Elder Hollands Ausführungen

 

Audio:

Tsunami in Japan – liebevolle Hilfsmaßnahmen (Radioprogramm des Mormon Channel)

 

Pressemitteilungen:

(15. September 2011) Wiederaufbau Japans: Fischer in Sendai erhalten Spende an Hilfsmitteln; Missionare bauen den Shinto-Schrein wieder auf

(27. April 2011) Einige Missionare kehren in zuvor evakuierte Gebiete Japans zurück

(25. März 2011) Humanitäre Hilfe der Kirche – Mitglieder der Kirche in Japan helfen den von der Katastrophe Betroffenen

(17. März 2011) Alle Missionare in Japan wurden inzwischen in sichere Gebiete gebracht – die Kirche setzt ihre Hilfsaktionen fort

(15. März 2011) Die Kirche zieht die Missionare aus den betroffenen Gebieten ab. Sie betont erneut ihre Sorge um die Menschen in Japan

(14. März 2011) Hilfe nach Erdbeben und Tsunami in Japan – Aktualisierung durch die Kirche

(12. März 2011) Alle Missionare der Kirche in Japan befinden sich in Sicherheit

 

Blog-Beiträge im Nachrichtenzentrum:

(17. Juni 2011) Hilfsmaßnahmen der Kirche nach Erdbeben und Tsunami in Sendai und Watari verstärkt

(18. März 2011) MSNBC zu den Bemühungen der Kirche, die Missionare in Japan ausfindig zu machen und dem japanischen Volk zu helfen

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.