Historisches Archiv der Kirche

Historisches Archiv der Kirche

Thema

Das Historische Archiv der Kirche dient dazu, die Geschichte der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zu erhalten und weiterzugeben. Das Gebäude wurde im Juni 2009 eröffnet und seitdem von tausenden Menschen besucht, die mehr über die Geschichte dieser Religionsgemeinschaft und ihrer Mitglieder erfahren wollen.

Das Gebäude beherbergt in fünf Stockwerken auf 21.000 Quadratmetern eine öffentliche Bibliothek mit Leseraum und Stellflächen für die folgenden historischen Sammlungen:

  • 270.000 Bücher, Broschüren, Zeitschriften, Leitfäden und mehr
  • 240.000 Sammlungen unveröffentlichter Original-Aufzeichnungen (Tagebücher, Briefe, Protokolle und so weiter)
  • 3,5 Millionen Patriarchalische Segen von Mitgliedern der Kirche
  • 13.000 Foto-Sammlungen
  •  23.000 Audio- und Videoaufnahmen

Einige dieser Artikel sind in der öffentlichen Bibliothek verfügbar, während andere in Archiven aufbewahrt und Besuchern zur Nutzung in einem Leseraum ausgehändigt werden. Dieses Material wird häufig eingesehen, wenn jemand an einem Buch oder einer wissenschaftlichen Arbeit arbeitet. Andere wiederum nutzen die Sammlungen des Historischen Archivs, um mehr über ihre Vorfahren unter den Mormonen zu erfahren, oder über die Geschichte des amerikanischen Westens.

In dem hochmodernen Gebäude gibt es zwei Arten von Archiven, die entwickelt wurden, um historische Artefakte zu schützen. In den zehn Haupt-Lagerräumen wird eine Temperatur von 13°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 35 Prozent gehalten. In zwei speziellen Lagerräumen werden Farbfilme, Fotografien und Aufzeichnungen, die für die Kirche von besonderem Wert sind, bei minus 20 Grad Celsius aufbewahrt.

Außer den öffentlichen Bereichen und den Lagerräumen verfügt das neue Gebäude über Räume zur Erhaltung des Materials, zur Entwicklung von Sammlungen und zur Forschung. Die Erhaltungsmaßnahmen der Kirche umfassen jährlich etwa 300 bis 500 Bücher und Dokumente und 3.000 bis 4.000 Audio- und Filmaufnahmen. Die Mitarbeiter, die mit der Entwicklung von Sammlungen beschäftigt sind, erwerben und katalogisieren jedes Jahr 500 bis 700 neue Sammlungen, darunter 6.000 Publikationen. In dem neuen Gebäude gibt es auch Büros für Angestellte und ehrenamtliche Helfer, die sich um historische Stätten, Internetseiten und Veröffentlichungen wie die Joseph-Smith-Papiere kümmern.

Das Historische Archiv der Kirche hat durch die Organisation Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) ein silbernes Zertifikat erhalten. Um diese "grüne" Bezeichung zu verdienen, muss ein Gebäude wenig Heizung und Strom verbrauchen, durch Fenster, die nah an den Arbeitsplätzen liegen, einen besseren Blick nach draußen bieten, in unmittelbarer Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln liegen und Produkte verwenden, die vor Ort erzeugt oder wiederverwertet wurden oder weniger gesundheitsschädliche Gase abgeben.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.