Führende Amtsträger ermutigen Frauen der Kirche, Hilfe für Flüchtlinge zu leisten

Führende Amtsträger ermutigen Frauen der Kirche, Hilfe für Flüchtlinge zu leisten

Hilfsaktion “Ich war fremd” vorgestellt

Aktuelles

Die Erste Präsidentschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat am gestrigen Montag einen Brief erlassen, in dem Mormoninnen jeden Alters ermutigt werden, Flüchtlingen in ihrer eigenen Gegend Hilfe zukommen zu lassen. Das Schreiben, in dem die Hilfsaktion "Ich war fremd" erläutert wird, beinhaltet eine Aufforderung der Präsidentschaften der Frauenhilfsvereinigung, der Jungen Damen und der Primarvereinigung der Kirche sowie Informationen darüber, wie man sich beteiligen kann.

"Wir erinnern die Heiligen der Letzten Tage in aller Welt daran, dass einer der wesentlichen Grundsätze des wiederhergestellten Evangeliums Jesu Christi darin besteht, 'von [ihrer] Habe mit den Armen [zu teilen], ein jeder gemäß dem, was er hat [...] und ihnen Hilfe zuteilwerden zu lassen, geistig ebenso wie zeitlich, gemäß ihren Bedürfnissen' (Mosia 4:26)", heißt es im Schreiben der Ersten Präsidentschaft.

Das Schreiben der Kirchenführung sowie konkrete Informationen darüber, wie man sich beteiligen kann, wurden auf ichwarfremd.lds.org veröffentlicht, einer Webseite, die im Zusammenhang mit der Hilfsaktion online gestellt wurde.

In Bezug auf die Hilfsaktion sagte Schwester Linda K. Burton, die Präsidentin der Frauenhilfsvereinigung, während der Allgemeinen Schwesternversammlung der 186. Frühjahrs-Generalkonferenz am vergangenen Samstag: "Wir Schwestern machen mehr als die Hälfte des Vorratshauses des Herrn aus, mit dem den Kindern des himmlischen Vaters geholfen werden soll." Unter Berufung auf Angaben der Vereinten Nationen sagte Schwester Burton, weltweit seien über 60 Millionen Menschen auf der Flucht, die Hälfte davon Kinder. "Dadurch können wir jemandem als Einzelne dienen, als Familie und als Organisation. Wir können Freundschaft, Betreuung und weitere christliche Hilfeleistungen anbieten. Dies ist eine von vielen Möglichkeiten, wie die Schwestern Gutes tun können", sagte sie.

Bei der Allgemeinen Schwesternversammlung wurden zwei Videos gezeigt:

  • "Als wir Fremde waren" (Link zu YouTube)
  • "Ich war fremd - liebt einander" (Link zu YouTube)

Im Oktober 2015 hatte die Erste Präsidentschaft in einem Brief an alle Mitglieder der Kirche dazu aufgerufen, in allen Teilen der Welt Hilfe für Flüchtlinge zu leisten.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.