Reformierter Pfarrer Gast bei Mormonen

Reformierter Pfarrer Gast bei Mormonen

Pressemitteilung

Im Hanauer Gemeindezentrum der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in der Donaustraße war am Dienstagabend Pfarrer Torben W. Telder zu Gast. Vor 45 Zuhörern referierte der geschäftsführende Pfarrer der Wallonisch-Niederländischen Kirche in Hanau über die Zeit und das Werk des evangelischen Reformators Johannes Calvin. Der Gastsprecher bekannte sich außerdem zum Wert des Dialogs mit Andersgläubigen.

Im Mittelpunkt des Vortrags standen die wichtigsten Stationen im Leben und Wirken Calvins. Dabei entdeckte Telder trotz offenkundiger theologischer Unterschiede Parallelen zu Joseph Smith, dem Gründer der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Die meisten Religionsstifter hätten gemein, dass sie infolge einer persönlichen Krise nach Gott fragten und nach einem Moment geistiger Ergriffenheit eine neue Richtung einschlügen. Häufig folge eine Zeit der Verfolgung von außen.

Der interreligiöse und interkonfessionelle Dialog sei ihm ein wichtiges Anliegen, betonte Telder. Dabei lerne man nicht nur fremde Perspektiven und Denkweisen kennen, sondern auch seinen eigenen Glauben. Im April 2008 hatte die Wallonisch-Niederländischen Kirche in Hanau einen Gastreferenten der landläufig als "Mormonen" bekannten Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage eingeladen.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.