Schulung in der Wiederbelebung von Neugeborenen

Schulung in der Wiederbelebung von Neugeborenen

Thema
  • Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage arbeitet mit nationalen Gesundheitsorganisationen und -ministerien verschiedener Länder zusammen und hat ehrenamtlich tätige Ärzte und Krankenschwestern ausgeschickt, um Geburtshelfern beizubringen, wie man Neugeborene wiederbelebt. Dank solcher Schulungen können die Geburtshelfer Säuglingen, die bei der Geburt Atemschwierigkeiten haben, das Leben retten.
  • Durch die Hilfeleistungen der Kirche wurden bereits zehntausende Geburtshelfer geschult.
  • 2006 wurden Schulungen in 26 Ländern durchgeführt: Ägypten, Albanien, Argentinien, Botswana, Brasilien, Demokratische Republik Kongo, Ecuador, El Salvador, Ghana, Indien, Jordanien, Kolumbien, Lesotho, Libanon, Liberia, Malaysia, Mongolei, Myanmar, Namibia, Nigeria, Paraguay, Peru, Sierra Leone, Thailand, Türkei und Ukraine.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.