Verfügbare VersionenFenster schließen
« Weltweite Presseseite
Fenster schließen
Pressemitteilung —  13. Mai 2013

Delegation der Mormonen nimmt an UNESCO-Konferenz in Mazedonien teil

Frankfurt am Main — 

Vier Abgesandte der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage haben vom 10. bis 12. Mai 2013 im mazedonischen Skopje an einer weltweiten Konferenz von Vertretern verschiedener Regierungen und Religionsgemeinschaften sowie Wissenschaftlern teilgenommen. Die dem Dialog zwischen Religionen und Kulturen gewidmete Versammlung war die dritte ihrer Art. Sie wurde von der Regierung der Republik Mazedonien und der UNESCO ausgerichtet.

"Wir alle sind Kinder Gottes. Wir sind alle Brüder und Schwestern", sagte Manfred Schütze in seiner Rede. Der Leiter der vierköpfigen Delegation der Mormonen forderte alle Teilnehmer auf, "die Bindungen zu festigen, die wir gemeinsam haben". Schütze wurde begleitet von der mazedonischen Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit, Klementina Vasileva, dem Rechtsbeistand für Europa, David Colton, und dem stellvertretenden Direktor für Öffentlichkeitsarbeit in Europa, Dr. Ralf Grünke.

Die Tagung hatte drei Schwerpunkte: die pluralistische Gesellschaft und religiöse Toleranz, das Zusammenleben mit Rücksichtnahme auf Unterschiede und den Beitrag der Medien zum Dialog zwischen den Religionen und Kulturen. Vasileva wies in ihrer Rede darauf hin, dass die Freiheit der Gottesverehrung ein Grundsatz ist, der schon aus den sogenannten Glaubensartikeln hervorgeht. "Wir müssen für den friedlichen Dialog eintreten, rechtliche Grundlagen für die allgemeine Religionsfreiheit anerkennen und schaffen und den Mund aufmachen, wenn irgendwo die Freiheit der Gottesverehrung gefährdet ist", erklärte Colton der Zuhörerschaft. Dr. Grünke unterstrich, dass Nachrichtenmeldungen über Religion sachlich, zutreffend und fundiert sein sollten.

Die Weltkonferenz zum Dialog zwischen Religionen und Kulturen findet alle drei Jahre statt. Auch 2007 und 2010 waren Vertreter der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage aktiv beteiligt.

Hinweis an Journalisten: Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.

Zusätzliche Quellen

Verwandte Themen

Beziehung zu anderen Religionen

Beziehung zu anderen Religionen

Respekt vor unterschiedlichen Glaubensansichten und den besonderen Verdiensten aller Glaubensgemeinschaften der Welt zeichnet die Mormonen von jeher aus.

Mehr »
Weitere Themen ►