Zehnter

Zehnter

Thema

Die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage befolgen den biblischen Grundsatz des Zehnten, indem sie zehn Prozent ihres Einkommens der Kirche spenden.

Der Zehnte ist bereits seit der Zeit des Alten Testaments bekannt. Zum Beispiel lässt sich aus Genesis 14:17-20 herauslesen, dass Abraham an Melchisedek den Zehnten gezahlt hat. Heutzutage werden die Zehntengelder für viele verschiedene Verwendungszwecken eingesetzt, darunter für die humanitäre Hilfe oder den Bau von Gemeindehäusern und Tempeln. Vom Zehnten werden die Betriebskosten der Kirche bezahlt, und auch Fonds für Missionare, Ausbildung und Genealogie werden damit unterstützt.

Die Mitglieder der Kirche übergeben ihre Zehntengelder den örtlichen Führungsbeamten. Diese leiten die Spenden direkt an die Hauptverwaltung der Kirche in Salt Lake City weiter. Dort entscheidet ein Komitee, wofür genau die Gelder verwendet werden. Dieser Rat setzt sich aus der Ersten Präsidentschaft, dem Kollegium der Zwölf Apostel und der Präsidierenden Bischofschaft zusammen.

Die Heiligen der Letzten Tage glauben, ebenso wie Mitglieder anderer Glaubensgemeinschaften auch, dass das Zahlen des Zehnten unsere Dankbarkeit Gott gegenüber zeigt und geistige sowie zeitliche Segnungen mit sich bringt.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.