Führung und Organisation

Gebietspräsidentschaft Europa

Die Verwaltung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird dadurch erleichtert, dass regionale Gebiete eingeführt wurden. In den Vereinigten Staaten und in Kanada werden die Gebiete jeweils von einem Mitglied der Präsidentschaft der Siebziger geleitet. Sie haben ihren Sitz in Salt Lake City in Utah. Andere Gebiete werden von einem Gebietspräsident und zwei Ratgebern geführt, die normalerweise Mitglieder der Kollegien der Siebziger sind und in dem ihnen zugewiesenen Gebiet wohnen.

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland

Frerich Görts aus Düsseldorf ist der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Deutschland. Der ehemalige Staatssekretär im Bundesministerium für Post und Telekommunikation engagiert sich für seine Kirche im gesellschaftlichen Dialog. Außerdem koordiniert er die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinden und schult Ehrenamtliche.
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland:

Erste Präsidentschaft

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird von 15 Aposteln geführt, die auch als Propheten, Seher und Offenbarer bezeichnet werden. Der dienstälteste Apostel ist der Präsident der Kirche, der durch Inspiration zwei andere Apostel als Ratgeber auswählt. Diese drei fungieren als die Erste Präsidentschaft, das oberste Führungsgremium der Kirche.

Kollegium der Zwölf Apostel

Das Kollegium der Zwölf Apostel ist das zweithöchste Führungsgremium der Kirche. Die Mitglieder dieses Kollegiums unterstehen der Leitung der Ersten Präsidentschaft. Als besondere Zeugen des Namens Christi bereisen sie die Welt.