Einsichten

Besondere Harmonie im Gemeindehaus Düsseldorf

Mittwochabend ist der vordere Parkplatz immer besonders schnell voll. Die Jungen Erwachsenen treffen sich und es gibt 80 bis 90 Musiker, die mit ihren Instrumenten zur Probe des Orchesters der Philharmonischen Gesellschaft Düsseldorf anreisen.

Die Orchesterproben schauen auf eine lange Tradition zurück. Schon seit über 45 Jahren ist das Gemeindehaus zugleich auch Proberaum. In diesem Jahr wird das 50-jährige Jubiläum des Gebäudes gefeiert. Was lag da näher, als die Feierlichkeiten gemeinsam zu beginnen? Vorletztes Wochenende bildeten zwei Vorführung der Operette Luna den Auftakt für die Festveranstaltungen in diesem Jahr. Schon seit 2004 finden regelmäßig Musiktheatervorstellungen statt, die gemeinsam durch das Orchester und Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage im Rheinland realisiert werden.

In diesem Jahr kamen über 3.000 Euro an Spenden für einen guten Zweck zusammen. Sie gehen an das Haus der Hoffnung - Hilfe für Nepal. Dieser Verein unterstützt auf nachhaltige Weise die Schulbildung von Waisenkindern in Nepal. Auch das hat schon Tradition - die gemeinsamen Auftritte sind immer einem guten Zweck gewidmet. So hat man in der Vergangenheit schon umfangreiche Spenden für den Förderverein des Mukoviszidose-Zentrums Köln e.V. und die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e. V. in Düsseldorf ermöglichen können.

"Im Laufe der Zeit hat sich das Orchester im Großraum Düsseldorf einen Namen gemacht und wurde Anziehungspunkt für ambitionierte Musiker aus der Region Neuss, Dormagen, Köln, Mönchengladbach, Krefeld, Moers, Essen, Duisburg, Hilden, Wuppertal." (Website des Orchesters). Musiker, die gerne in einem Orchester - das eine weite Bandbreite an Genres abbildet - mitspielen würden, sind immer herzlich willkommen mit der Leitung des Orchesters in Kontakt zu treten.

Mehr darüber, wie das Gemeindehaus zum Proberaum wurde und seit wann es schon gemeinsame Vorführungen mit Sängern aus der Gemeinde gibt, erfahren Sie in dem folgenden Video.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.