Elder Gerrit W. Gong

Elder Gerrit W. Gong

Biografie einer Führungskraft

Elder Gerrit W. Gong wurde am 31. März 2018 als Mitglied des Kollegiums der Zwölf Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bestätigt. Vom 3. April 2010 bis zum Zeitpunkt seiner Berufung ins Kollegium der Zwölf war er Generalautorität-Siebziger. In die Präsidentschaft der Siebziger wurde er am 6. Oktober 2015 aufgenommen. Von 2011 bis 2015 gehörte Elder Gong der Präsidentschaft des Gebiets Asien an, die ihren Sitz in Hongkong hat, und zwar zuletzt als Gebietspräsident.

 

Elder Gong machte 1977 einen Bachelor-Abschluss in Asienwissenschaften und allgemeinen Studien an der Brigham Young University. An der Universität Oxford erhielt er ein Stipendium der Rhodes-Stiftung und erwarb 1979 einen Master-Abschluss in Philosophie und 1981 einen Doktortitel in internationalen Beziehungen. 1985 war Elder Gong als Fachreferent des Staatssekretärs im US-Außenministerium und 1987 als Fachreferent des US-Botschafters in Peking tätig. Von 1989 bis 2001 wirkte er in verschiedenen Aufgabenbereichen am Center for Strategic and International Studies in Washington, D.C.. Bis zum April 2010 war er als Assistent des Präsidenten der Brigham Young University für Planung und Bewertung zuständig.

Elder Gong hatte zahlreiche Berufungen in der Kirche inne, unter anderem war er Vollzeitmissionar in der Taiwan-Mission Taipeh, Hoher Rat, HP-Gruppenleiter, Pfahl-Sonntagsschulleiter, Seminarlehrer, Bischof, Pfahl-Missionspräsident, Pfahlpräsident und Gebietssiebziger.

Gerrit Walter Gong wurde am 23. Dezember 1953 in Redwood City in Kalifornien geboren. Seit Januar 1980 ist er mit Susan Lindsay verheiratet. Das Paar hat vier Kinder und drei Enkelkinder.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.