Mormon Newsroom
Offizielle Stellungnahme

Erklärung der Ersten Präsidentschaft zu Tempeln

Die Erste Präsidentschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat folgende Erklärung herausgegeben:

"Wann immer der Herr ein Volk auf Erden hatte, das seinem Wort gehorchte, wurde diesem Volk geboten, Tempel zu errichten. In den heiligen Schriften sind unter anderem aus der Zeit Adams und Evas, Moses, Salomos und Nephis Grundzüge einer Gottesverehrung im Tempel dokumentiert.

Im Zuge der Wiederherstellung des Evangeliums in den Letzten Tagen wurde zum Segen der Lebenden überall auf der Welt sowie derer auf der anderen Seite des Schleiers auch die Gottesverehrung im Tempel wiederhergestellt.

Im Laufe der Jahrhunderte wurden Einzelheiten, die mit der Tempelarbeit im Zusammenhang stehen, von Zeit zu Zeit angepasst. Darunter fallen etwa die Wortwahl, Bauweise, Kommunikation und Berichtführung. Propheten haben erklärt, dass solche Anpassungen auch in Zukunft immer wieder auf Weisung des Herrn vorgenommen werden.

Ein geweihter Tempel ist die allerheiligste Stätte der Anbetung auf Erden. Die dort durchgeführten Verordnungen sind heilig. Außerhalb des Tempels wird nicht darüber gesprochen."

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.