Zusätzliche Quelle

Europa-Tournee 2016 des Mormon Tabernacle Choir: Auftritt auch in Frankfurt

Im Zuge ihrer Europa-Tournee 2016 treten der weltberühmte Mormon Tabernacle Choir und das Orchestra at Temple Square am 9. Juli in der Frankfurter Jahrhunderthalle auf. Dies ist ihr erster Europabesuch seit fast zwanzig Jahren. Im Rahmen der Tournee machen der Chor und das Orchester vom 27. Juni bis 16. Juli 2016 außerdem in Berlin, Nürnberg, Wien, Zürich, Brüssel und Rotterdam halt. 320 Sänger sowie 150 Musiker sind mit von der Partie.

Ron Jarrett, Präsident des Chors seit 2012, erklärte, schon seit er das Ruder übernommen habe, sei es ihm unter anderem ein besonderes Anliegen gewesen, mit dem Chor wieder international auf Tournee zu gehen. "Durch die sozialen Netzwerke konnten wir Zuhörer nah und fern erreichen. Jetzt sind wir angesichts dieser Tournee begeistert, dass sich zum ersten Mal in fast zwei Jahrzehnten ein internationales Publikum ganz unmittelbar an der Musik des Chors erfreuen kann. Mit Blick auf die Herausforderungen in der heutigen Welt erfüllt es uns mit Begeisterung, andere an der Freude und dem Frieden teilhaben zu lassen, den die Musik des Chors bringt - eine Freude und einen Frieden, die keine Grenzen hinsichtlich Alter oder Nationalität kennen."

Der Tabernakelchor reiste erstmals 1955 für eine siebenwöchige Konzerttournee nach Europa. Seit dieser ersten Tournee durch Europa kehrte der Chor vier Mal dorthin zurück: 1973 nach West- und Mitteleuropa, 1982 nach Nordeuropa, 1991 nach Osteuropa und 1998 nach Südeuropa.

Einige Chormitglieder sind eng mit Deutschland verwurzelt, wie beispielsweise Sonja Sperling, die Deutsche ist und sich ganz der Musik verschrieben hat. "Für mich gibt es nichts Schöneres als Chormusik. Musizieren ist wohl mit das Wichtigste, was man machen kann. Wenn Menschen gemeinsam musizieren, ist kein Platz für Streit. Gemeinsam schafft man etwas Schönes, und das ist nur möglich, wenn man in Herz und Sinn eins ist."

Die Chorsängerin sieht dem Auftritt in Frankfurt auch deshalb mit besonderer Freude entgegen, da Eltern, Geschwister und andere Angehörige und Freunde im Publikum sein werden. "Ich möchte, dass unsere Zuhörer wissen, dass jeder, der vorn auf der Bühne steht, an das Gute im Menschen glaubt. Wir glauben fest daran, dass es Gott gibt, dass er einen jeden kennt und liebt und dass es nie zu spät ist, sich zu ändern, um glücklich sein zu können."

Man kann den Chor, der bei Auftritten in seiner Heimatstadt aus 360 Sängern besteht und häufig von dem 200-köpfigen Orchester begleitet wird, auch jede Woche bei der Übertragung der Sendung Music and the Spoken Word hören. Dieses halbstündige Programm ist weltweit die am längsten bestehende Sendung; sie läuft heute bei über 2000 Radio-, Fernseh-, Kabel- und Satellitensendern in aller Welt. Chor und Orchester sind aktiv produzierende Künstler mit dem eigenen Label Mormon Tabernacle Choir®.  Sie arbeiten derzeit an einer neuen Gesamtaufnahme von Händels Messias, die – noch vor der Europatournee – am 4. März 2016 erscheint.

Näheres erfahren Sie auf www.mormontabernaclechoir.org/tour. Weitere Presseinformationen finden Sie unter "About Us" > "Newsroom" auf der Website des Chors.

Kontaktangaben ausschließlich für Medienvertreter (nicht zur Veröffentlichung bestimmt):

Lokal- und Regionalmedien Frankfurt am Main
Prof. Dr. Shervin Haghsheno, haghsheno@gmx.net, Mobil: 0172/6397706

Überregionale Medien
Dr. Ralf Grünke, gruenkera@ldschurch.org, Tel. 069 54802265, Mobil 0176 14492265

Zurück zur Übersicht.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.