Mormon Newsroom
Pressemitteilung

Kirche gibt Änderungen an Kommunikationskanälen bekannt

Der richtige Name der Kirche wird betont; die Mitglieder sind aufgerufen, Jesus Christus noch entschlossener nachzufolgen

Die Erste Präsidentschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat heute Änderungen an Bezeichnungen diverser Websites, Auftritte in den sozialen Medien sowie Apps für mobile Endgeräte bekanntgegeben. Dies ist Teil einer umfangreicheren Maßnahme, auf den vollständigen Namen der Glaubensgemeinschaft hinzuweisen und die Entschlossenheit, Jesus Christus nachzufolgen, besser zum Ausdruck zu bringen.

Websites: Die offizielle Website der Kirche heißt künftig ChurchofJesusChrist.org. Die Änderung ist ab heute (5. März 2019) in Kraft, sobald der Domainname ChurchofJesusChrist.org auf die Startseite von LDS.org hinweist. In den kommenden Monaten wird der Domainname ChurchofJesusChrist.org Folgendes ersetzen:

  • LDS.org heißt künftig ChurchofJesusChrist.org.
  • MormonNewsroom.org heißt künftig newsroom.ChurchofJesusChrist.org.

Der Mormon Channel wird ebenfalls in die Domain ChurchofJesusChrist.org integriert.

Da die Nutzer der Website Mormon.org meist nicht der Kirche Jesu Christi angehören, wird es etwas länger dauern, diese Website mit der Website ChurchofJesusChrist.org, die ja vor allem für die Mitglieder der Kirche gedacht ist, zusammenzuführen. Es wird bereits emsig daran gearbeitet, all die erwähnten Websites zu vereinheitlichen und neu zu strukturieren, damit unter der Domain ChurchofJesusChrist.org eine in sich geschlossenere, dem einzelnen Nutzer besser dienliche Website entsteht. Bis es so weit ist, wird Mormon.org zu ComeUntoChrist.org umbenannt.

Soziale Medien: Diverse Auftritte der Kirche in den sozialen Medien werden zusammengeführt; die veröffentlichten Inhalte werden den Schwerpunkt haben, das Evangelium Jesu Christi zu leben und zu verbreiten.

  • Die offiziellen Auftritte der Kirche auf Facebook und Instagram haben künftig die Bezeichnung "The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints @churchofjesuschrist".
  • Um die Gemeinschaft zu fördern und jeden Interessierten besser über Nachrichten der Kirche zu informieren, wurde eine Facebook-Gruppe eingerichtet. Sie heißt "The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints – Inspiration and News".
  • Auf Twitter bleibt der Kontoname "The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints" mit dem Benutzernamen @ChurchNewsroom; diese Plattform wird in den sozialen Medien die wichtigste Quelle für Nachrichten der Kirche darstellen.

App für mobile Endgeräte: Viele Apps der Kirche erhalten eine neue Bezeichnung:

  • LDS Music heißt künftig "Sacred Music".
  • Die App "Archiv Kirchenliteratur" behält ihre Bezeichnung.

E-Mail-Domain: Die E-Mail-Adressen der Angestellten und der Führer der Kirche werden künftig die Domain @ChurchofJesusChrist.org statt wie bislang @ldschurch.org haben.

Es gibt noch viel zu tun, vor allem da die Kirche noch Änderungen für Sprachen in aller Welt vornehmen wird. Die Erste Präsidentschaft bittet die Heiligen der Letzten Tage sowie die Allgemeinheit, im Zuge der Änderungen "geduldig und zuvorkommend zu sein".

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.