Mormon Newsroom
Pressemitteilung

Von Madagaskar bis Istanbul - Interkulturelles Konzert gegen Rassismus

Zum Auftakt der "Internationalen Wochen gegen Rassismus" im März 2020 veranstalten die Jüdische Gemeinde, die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, der Türkische Musikverein e.V. und das Salon-Orchester Seeheim das öffentliche Konzert "Alles Leben ist Begegnung - Interkulturelles Konzert gegen Rassismus". Veranstaltungsort am Sonntag, den 8. März, um 17.00 Uhr, ist das Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage am Richard-Wagner-Weg 78 im Komponistenviertel in Darmstadt.

Unterhaltungsmusik trifft auf Folklore und Klassik aus verschiedensten Nationen: von Madagaskar bis Istanbul, Paris bis Berlin, von Jerusalem bis Moskau. Rund 80 Musiker bieten gesanglich und instrumental ein rund zweistündiges Konzert bei freiem Eintritt.

Ihr unterschiedlicher ethnischer und weltanschaulicher Background unterstreicht das Motto der Veranstaltung "Alles Leben ist Begegnung". Hier musizieren Juden, Christen, Schiiten, Sunniten, Aleviten und andere Weltanschauungen harmonisch miteinander unter einem Dach. Begegnung und Dialog ermöglicht auch das Finger-Food-Buffet zum Programm-Ende.

Die Veranstalter des Konzerts, allesamt im interkulturellen und interreligiösen Dialog der Stadt und Region engagiert, verbindet die Überzeugung, dass respektvolles Miteinander auf Augenhöhe und die Betonung von Gemeinsamkeiten, trotz Unterschiede in ethnischer Herkunft und Weltanschauung, ein unverzichtbarer Beitrag zum Gemeinwohl der Gesellschaft ist.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.