Vizepräsidentin der Siebenten-Tags-Adventisten hält Vortrag an der Brigham Young University

Vizepräsidentin der Siebenten-Tags-Adventisten hält Vortrag an der Brigham Young University

Pressemitteilung

Dr. Ella Smith Simmons, Vizepräsidentin der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten, hat am Donnerstag, dem 12. Februar 2015, im Rahmen einer Vorlesungsreihe zum Thema Glaube, Familie und Gesellschaft zu Studenten, Lehrkräften und Verwaltungsangestellten der Brigham Young University über die Bedeutung der Ausbildung in einer gerechten Gesellschaft gesprochen.

"Wie es aussieht, suchen wir in der Gesellschaft, in unserem Umfeld und unseren persönlichen Beziehungen immerzu nach der richtigen Balance", erklärte Simmons den Versammelten im Varsity-Saal des Wilkinson Student Centers. Begleitet wurde sie bei ihrem Besuch auf dem Campus in Provo von ihrem Mann, Nord Simmons, einem pensionierten Lehrer. Die Universität gehört der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und wird von ihr betrieben.

"Wir sind uns bestimmt alle darin einig, dass Gerechtigkeit sowohl aus sittlicher als auch aus politischer Sicht wichtig ist", so Simmons. "Man würde nicht unbedingt automatisch davon ausgehen, dass Gerechtigkeit außerdem ein wichtiges geistiges Konzept ist, aber wir wollen das bekräftigen. Man mag über das Wesen, die Grundlage und die ordnungsgemäße Ausübung von Gerechtigkeit streiten, aber der Respekt vor dem Menschen steht im Mittelpunkt. Die westliche Philosophie sieht in der Gerechtigkeit für gewöhnlich die grundlegendste aller Tugenden, die nötig sind, um zwischenmenschliche Beziehungen zu ordnen und zu regeln und eine politisch stabile Gesellschaft zu errichten und zu bewahren."

Am Glauben ausgerichtete Bildung sei in unserer heutigen Gesellschaft wichtig, so Simmons. "Eine der wichtigsten Aufgaben von Bildung, die auf Glauben beruht, besteht heutzutage darin, einer Welt, die jegliches Verständnis verloren hat und alles aus einer rein menschlichen und eben ausgesprochen weltlichen Perspektive zu relativieren versucht, zu erklären, was Menschlichkeit eigentlich bedeutet. Auch wenn dies nicht so sein soll, hat Bildung manchmal größeren Einfluss als die Kirche oder das Elternhaus."

Simmons erklärte, dass die führenden Vertreter einer am Glauben ausgerichteten Bildung die Erzieher an öffentlichen Einrichtungen mit Unterrichtshilfen, Inhalten und didaktischer Hilfe unterstützen sollen.

Simmons kam auf dem Campus in Provo auch mit Lehrkräften und Verwaltungsangestellten der BYU zusammen und sah sich die außergewöhnliche Bibelsammlung der Universität an. Anfang der Woche hatte sie sich mit führenden Vertretern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Salt Lake City getroffen und das Zentrum für humanitäre Hilfe, den Welfare Square und die Family History Library besichtigt.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.