Öffentlichkeit zur Besichtigung des Rom-Tempels in Italien eingeladen

Tage der offenen Tür und Weihung angekündigt

Aktuelles

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, den ersten Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Italien zu besichtigen. Wie Führer der Kirche bekanntgaben, finden von Montag, den 28. Januar 2019, bis Samstag, den 16. Februar 2019 – außer sonntags –, am Rom-Tempel in Italien Tage der offenen Tür statt. Die Besichtigung ist kostenlos.

Wenige Wochen vor den Tagen der offenen Tür können auf templeopenhouse.lds.org Reservierungen vorgenommen werden. Der Tempel, der im Nordosten von Rom und nahe des Grande Raccordo Anulare liegt, wird von Sonntag, dem 10. März 2019, bis Sonntag, dem 17. März 2019, offiziell geweiht.

 

Präsident Russell M. Nelson, Führer der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, sagte: "Die heiligen Handlungen, die in diesem heiligen Tempel vollzogen werden, werden Familien für die Ewigkeit vereinen. Gott liebt alle seine Kinder gleichermaßen und hat einen Weg bereitet, wie sie von Generation zu Generation in Liebe miteinander verbunden werden können. Wir sind begeistert, dass wir in dieser Stadt, die zu allen Zeiten von großer historischer Bedeutung war, einen Tempel weihen können."

Als der Rom-Tempel in Italien im Oktober 2008 angekündigt wurde, wurde die Nachricht von den Mitgliedern der Kirche in Italien und tausenden anderen auf der ganzen Welt mit Staunen und Dankbarkeit aufgenommen. Wie alle Christen sehen die Mormonen in Rom einen der geschichtsträchtigsten Orte der Welt, eine biblische Stadt, in der einst die Apostel Petrus und Paulus das Evangelium Jesu Christi verkündeten.

Der Bau des dreistöckigen, über 3700 Quadratmeter Nutzfläche umfassenden Gebäudes begann am 23. Oktober 2010. Damals nahm Präsident Thomas S. Monson mit weiteren führenden Vertretern der Kirche und des öffentlichen Lebens den traditionellen ersten Spatenstich vor.

Der Rom-Tempel in Italien ist Teil eines religiösen und kulturellen Zentrums, das auf einem gut sechs Hektar großen Gelände auch ein vielseitig nutzbares Versammlungsgebäude, ein Besucherzentrum, ein Center für Familiengeschichte und eine Tempelherberge umfasst. Die Außenmauern des Tempels sind mit Granit verkleidet, die Fenster dekorativ verglast. Im Inneren findet man nur beste Materialien und höchste Handwerkskunst: Marmor, feine Schreinerarbeiten und Dekorationsmalerei.

Über 23.000 Mitglieder aus Italien und den Nachbarländern wohnen im Einzugsgebiet des Tempels. Derzeit sind weltweit 159 Tempel in Betrieb, zwölf davon in Europa.

Die Tempel der Mormonen unterscheiden sich von den Gemeindehäusern, in denen die Mitglieder sonntags zum Gottesdienst zusammenkommen. Tempel gelten als das „Haus des Herrn“, wo die Lehren Jesu Christi durch Eheschließungen, Taufen und weitere Zeremonien, die eine Familie für die Ewigkeit vereinen, weiter untermauert werden.

Näheres dazu, wofür Tempel erbaut werden und weshalb sie im Leben der Mitglieder der Kirche Jesu Christi eine wichtige Rolle spielen, erfahren Sie unter /artikel/tempel.

Mehr Informationen zum Rom-Tempel finden Sie unter http://www.media-mormoni.it/articolo/tempio-di-roma.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.