Präsident Nelson und Frau unternehmen seelsorgerische Reise rund um die Welt

Präsident Nelson und Frau unternehmen seelsorgerische Reise rund um die Welt

Elder Holland und seine Frau werden beim Besuch in acht Städten dabei sein

Aktuelles

Wie letzten Monat angekündigt, werden Russell M. Nelson, Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, und seine Frau Wendy zusammen mit Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel und seiner Frau Patricia im April Europa, Afrika und Asien bereisen. Ausgangspunkt ist Salt Lake City. Geplant ist, dass die Führer der Glaubensgemeinschaft zwischen dem 10. und dem 23. April 2018 acht Städte in elf Tagen besuchen.

Es ist vorgesehen, dass sie sich unter anderem mit Mitgliedern und Missionaren an den folgenden Orten treffen:

Donnerstag, 12. April
London, England

In London wird am Donnerstag, dem 12. April, abends eine Versammlung abgehalten, die auch in Gemeindehäuser der Kirche Jesu Christi in ganz Großbritannien und Irland übertragen wird. Für diese Veranstaltung gibt es Tickets, die jetzt bereits ausgegeben werden. In Großbritannien hat die Kirche fast 186.000 Mitglieder und in Irland fast 4.000. Bereits 1837, nur sieben Jahre nach Gründung der Kirche, wurden die ersten Missionare nach Übersee entsandt, und zwar nach Großbritannien. In Europa gibt es etwa 512.000 Heilige der Letzten Tage.

Samstag, 14. April
Jerusalem, Israel

Im Heiligen Land wird eine Konferenz mit Mitgliedern der Kirche Jesu Christi abgehalten. In Israel hat die Kirche vier Gemeinden mit ungefähr 260 Mitgliedern. Jerusalem ist Sitz des Jerusalem Centers der Brigham-Young-Universität. Besuche von historischen Stätten in Jerusalem sind ebenfalls geplant.

Montag, 16. April
Nairobi, Kenia

Die Führer der Kirche werden an einer Versammlung teilnehmen, die an alle Gemeinden der Heiligen der Letzten Tage in Kenia übertragen wird. Die ersten afrikanischen Bekehrten in Kenia wurden 1979 getauft. Heute gibt es dort über 13.000 Mitglieder.

In Afrika wächst die Kirche stark. Die Gesamtzahl der Mitglieder beträgt heute ungefähr 540.000.

Dienstag, 17. April
Harare, Simbabwe

In Simbabwe werden Versammlungen mit Missionaren und Mitgliedern abgehalten. An alle Gemeinden der Kirche Jesu Christi in diesem afrikanischen Land wird eine Andacht übertragen.

In Simbabwe leben etwa 30.000 Heilige der Letzten Tage. Die Missionsarbeit begann im damaligen Südrhodesien in den frühen 30er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Donnerstag, 19. April
Bangalore, Indien

Auch in Indien werden sich die Führer der Kirche mit Mitgliedern und Missionaren treffen. In Indien gibt es mehr als 13.000 Mitglieder in über 40 Gemeinden. Die inoffizielle Missionsarbeit geht dort bis in die 50er Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Das erste Gemeindehaus wurde im Februar 2002 geweiht.

In Asien gibt es mehr als 1,1 Million Heilige der Letzten Tage.

Freitag, 20. April
Bangkok, Thailand

In Thailand wird eine Versammlung für Mitglieder abgehalten. Nachdem normale Gottesdienste 1961 genehmigt wurden, weihte Präsident Gordon B. Hinckley das Land im November 1966 für die Verkündigung des Evangeliums. In Thailand gibt es über 21.000 Heilige der Letzten Tage in 40 Gemeinden.

Samstag, 21. April
Hongkong

In Hongkong ist ebenfalls eine Versammlung mit den Mitgliedern der Kirche geplant. In Hongkong wurde 1949 eine Zentrale für die Missionsarbeit eingerichtet. Heute gibt es dort knapp 25.000 Mitglieder in 41 Gemeinden. 1996 wurde ein Tempel fertiggestellt.

Sonntag, 22. April
Honolulu, Hawaii

Die Dienstreise rund um die Welt endet in Hawaii. Dort wird es eine Versammlung auf dem Campus der Brigham-Young-Universität Hawaii in Laie geben. In Hawaii gibt es 74.000 Mormonen und zwei Tempel der Kirche, und zwar in Laie an der Nordküste von Oahu und in Kona auf der Insel Hawaii.

Auf presse-mormonen.de wird umfassend über diese historische Reise berichtet werden, auch mit Videos und Fotos.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.