Pressemitteilung

Tage der offenen Tür im Frankfurt-Tempel

Jedermann ist herzlich eingeladen, den kürzlich renovierten Frankfurt-Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage zu besichtigen. Die Tage der offenen Tür finden vom Freitag, den 13. September, bis Samstag, den 28. September statt. Sonntags bleibt der Tempel geschlossen. Ein paar Wochen vor den Tagen der offenen Tür kann man eine Reservierung unter templeopenhouse.lds.org vornehmen.

 

Der Tempel steht in Friedrichsdorf, einer historischen Stadt rund 20 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main. Er wird am Sonntag, den 20. Oktober 2019, in drei Sessionen offiziell geweiht. Außerdem findet am Samstag, den 19. Oktober 2019, eine Andacht für Jugendliche mit führenden Brüdern der Kirche statt.

Der Frankfurt-Tempel wurde 2015 geschlossen, damit man eine gründliche Renovierung und Vergrößerung des Gebäudes vornehmen konnte. Dazu gehört nun auch ein neuer, unterirdisch angelegter Taufbereich. Der Tempel ist der ursprünglich fünfte erbaute Tempel der Kirche in Europa und, nach dem Freiberg-Tempel in Sachsen, der zweite auf deutschem Boden. 1987, während der anderthalbwöchigen Tage der offenen Tür im Frankfurt-Tempel, besichtigten über 70.000 Besucher das heilige Gebäude.

Derzeit gibt es in Deutschland über 40.000 Mitglieder der Kirche, die sich auf 159 Gemeinden verteilen. Weltweit sind 201 Tempel entweder in Betrieb, in Bau oder angekündigt, 14 davon befinden sich in Europa.

Die Tempel der Kirche Jesu Christi unterscheiden sich von den Gemeindehäusern, in denen die Mitglieder sonntags zum Gottesdienst zusammenkommen. Der Tempel gilt als "Haus des Herrn", wo den Lehren Jesu Christi durch Eheschließungen, Taufen und weitere Zeremonien, die eine Familie für die Ewigkeit vereinen, Nachdruck verliehen wird.

Näheres dazu, wofür Tempel erbaut werden und weshalb sie im Leben der Mitglieder der Kirche Jesu Christi eine wichtige Rolle spielen, erfahren Sie unter www.presse-mormonen.de/artikel/tempel.

Näheres zum Frankfurt-Tempel finden Sie hier.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.