Thema

Hauptsitz der Kirche

Der Hauptsitz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage befindet sich seit damals, als sich im Jahr 1847 die Pioniere dort angesiedelt haben, im Stadtzentrum von Salt Lake City.

Heute beaufsichtigen die führenden Gremien der Kirche von hier aus den Betrieb der Kirche in ca. 160 Ländern. Allerdings ist die Leitung der Kirche stark dezentralisiert. Es gibt in der Kirche lokale, regionale und nationale Verwaltungsebenen. Hauptsächlich wird ehrenamtlich gearbeitet.

Utahs Nummer eins unter den Touristenattraktionen ist der Tempelplatz, der jährlich Millionen von Besuchern anzieht. Auf dem Tempelplatz befinden sich der Salt-Lake-Tempel, das Tabernakel (in dem der Tabernakelchor seinen Sitz hat), die Assembly Hall sowie zwei Besucherzentren.

Östlich vom Tempelplatz liegt der Platz mit dem Bürogebäude der Kirche, mit dem Verwaltungsgebäude, dem Joseph Smith Memorial Building und dem Gebäude der Frauenhilfsvereinigung. In diesen Gebäuden befinden sich Büros für die Hauptabteilungen der Kirche und die allgemeinen Führungsbeamten.

Westlich des Tempelplatzes befinden sich das Genealogie-Archiv – die weltweit größte genealogische Einrichtung – und das Museum für Kunst und Geschichte der Kirche.

Nördlich des Tempelplatzes liegt das Konferenzzentrum, das mit seinen 21.000 Sitzplätzen eines der größten Auditorien der Welt besitzt. Dort finden die Generalkonferenzen der Kirche statt, die halbjährlich weltweit übertragen werden, sowie häufig auch interne Konferenzen, die für bestimmte Gruppen von Mitgliedern in verschiedenen Teilen der Welt übertragen werden. Es ist auch ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und Aufführungen.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.

Fotos herunterladen »