Pressemitteilung

Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in Auckland in Neuseeland packen am Samstag, den 21. März 2015, 2.000 Behälter mit Lebensmitteln, die nach Port Vila in Vanuatu gesendet werden. Die Hilfe kommt Menschen im durch einen Zyklon verwüsteten Inselstaat im Südpazifik zugute.

Jeder Lebensmittelbehälter enthält Mehl, Reis, Dosenfrüchte, Bohnen, Pökelfleisch und –fisch, Cracker, Rosinen, Nudeln, Schokoladenpulver und einen Dosenöffner. Die Behälter können auch für andere Zwecke verwendet werden wie zum Beispiel zum Wassertragen.

Die Behälter werden durch Freiwillige der Mormon Helping Hands aus dem Pfahl Mount Roskill der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage im neuseeländischen Auckland zusammengestellt.

Die Kirche hat einen Airbus A320 der Fluggesellschaft Air New Zealand gechartert, um 600 der Behälter am Montag, den 23. März, zu transportieren.

Die übrigen Boxen werden mit kommerziellen Flüge und mit dem Schiff verschickt. Am 28. März werden 570 Sechs-Personen-Zelte versendet.

Ausrüstung einschließlich Macheten, Äxte, Hämmer und Wellblechdachnägel wird von der Kirche in Vanuatu gekauft, um Menschen zu helfen, ihre Häuser wieder aufzubauen. 1.000 nachfüllbare Behälter mit Wasserreinigungsfilter werden vom Hauptsitz der Kirche in Salt Lake City nach Vanuatu geschickt.

Der Kauf und die Lieferung von Lebensmitteln und anderen Hilfsgütern werden durch die Spenden der Heiligen der Letzten Tage und anderer aus aller Welt möglich gemacht.

Elder Kevin W. Pearson, Präsident des Gebietes Pazifik der Kirche, sagte: "Wir lieben unsere Brüder und Schwestern in Vanuatu und hoffen, ihnen helfen zu können, diese schweren Zeiten zu überstehen. Wir sind dankbar für die Freiwilligen aus unserer Kirche und für andere aus Regierung, Gemeinwesen und Wirtschaft, mit denen wir zusammenarbeiten, um die Menschen in Vanuatu zu unterstützen."

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.