Thema

Mormon Helping Hands

Das Programm "Mormon Helping Hands" vereint Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und ihre Nachbarn im gemeinnützigen Dienst. Diese freiwilligen Helfer in ihren typischen gelben Westen helfen Menschen, deren Leben durch Naturkatastrophen oder sonstige Notfälle aus den Fugen geraten ist. Die ehrenamtlichen Helfer der "Mormon Helping Hands" arbeiten auch mit staatlichen Stellen und gemeinnützigen Organisationen zusammen, um ihr Umfeld zu unterstützen und zu verschönern. 

Anhand dieses Programms wird deutlich, wie sehr die Mitglieder dem Beispiel Jesu Christi nachfolgen wollen, indem sie anderen dienen. Diese Projekte werden aus Mitteln des Humanitären Dienstes der Kirche finanziert und von örtlichen Führungsbeamten der Kirche koordiniert.

Das Programm "Mormon Helping Hands" wurde 1998 ins Leben gerufen. Seither haben zigtausende Freiwillige Millionen von Stunden Dienst im Gemeinwesen geleistet. Das Programm ist in Südamerika entstanden, ist nun aber nahezu überall in der Welt zu finden.

Charles Adebayo, ein ehrenamtlicher Helfer aus Nigeria, fasst zusammen, was viele Teilnehmer an diesem Programm empfinden: "Wahres Glück finden wir, wenn wir nicht an uns selbst denken. Das ist wahre Freude", meint er.

Hier einige Pressemitteilungen, in denen es um Projekte der Mormon Helping Hands geht:

Mormonen aus aller Welt: Presseseiten einzelner Länder (13. September 2016)

Aktion "Welcome Bags for Refugee Children" in Frankfurt am Main: 1.061  Taschen gespendet (27. April 2016)

Prinz Andrew dankt Helfern der Mormon Helping Hands (23. Januar 2016)

Mormonen in Offenbach leisten Hilfe für Flüchtlinge (15. Januar 2016)

Spendensammlung in Kettering für Flüchtlinge in Calais (7. Januar 2016)

Über 700 junge Mormonen kommen in Dänemark zusammen, um das Beisammensein zu genießen und etwas fürs Allgemeinwohl zu tun (31. August 2015)

Heilige der Letzten Tage aus Neuseeland senden 2.000 Behälter mit Lebensmitteln nach Vanuatu (21. März 2015)

Gemeinschaftsprojekt für ein Altenheim in Österreich (17. Oktober 2014)

Mormon Helping Hands bei der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien im Einsatz (13. Juni 2014)

Mormonen in Hamburg: Gemeinsam für mehr Sauberkeit (6. Mai 2014)

Erfolgreicher Dreck-Weg-Tag in Mainz (8. April 2014)

Missionare helfen nach Taifun Haiyan (18. November 2013)

35 Helfer beim Dreck-Weg-Tag in Koblenz-Metternich (25. März 2013)

Kirche tritt 2012 bei über 100 Katastrophen in Aktion (14. März 2013)

Mormonen leisten Hilfe nach Taifun Pablo (17. Januar 2013)

Videofilm zeigt, warum Mormonen "Sandy"-Opfern helfen (30. November 2012)

Mormonen leisten über 80.000 Stunden Freiwilligenarbeit für "Sandy"-Opfer (15. November 2012)

"Mormon Helping Hands" reinigen Gedenktäfelchen für jüdische Opfer des Nationalsozialismus (4. Juni 2012)

Mormonen unterstützen Reinigungsaktion in Duisburg (29. März 2012)

"Mormon Helping Hands" beim Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit (26. Oktober 2011)

"Mormon Helping Hands" in Afrika feiern fünfjähriges Bestehen mit Hilfsaktionen (3. Oktober 2011)

"Mormon Helping Hands" helfen krebskranken Kindern (12. September 2011)

Freiwillige Helfer von den Mormonen aus Winnipeg nehmen Opfer auf sich, um Häuser zu reparieren, die bei Überschwemmungen beschädigt wurden (25. August 2011)

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat auf die Tragödie reagiert (29. Juli 2011)

Heilige der Letzten Tage helfen bei Aufräumarbeiten nach Tornados im Süden der USA (10. mai 2011)

Heilige der Letzten Tage helfen Flutopfern mit großem Engagement (19. Dezember 2009)

Kirchengemeinde in Gelsenkirchen säubert die Stadt (1. April 2009)

Die Mormon Helping Hands helfen bei Aufräumarbeiten nach dem Hurrican Ike (22. Oktober 2008)

100.000 Afrikaner haben Freude an einem Projekt der Mormon Helping Hands (5. Dezember 2007)

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.

Fotos herunterladen »