Mormonen grüßen Teilnehmer des Katholikentages

Mormonen grüßen Teilnehmer des Katholikentages

Aktuelles

Der 101. Deutsche Katholikentag findet vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster statt. Elder Wolfgang Pilz, Siebziger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage im Gebiet Europa, grüßt über das Internet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des größten deutschen Treffens katholischer Laien.

"Der Katholikentag steht unter dem Leitwort Suche Frieden aus dem Psalm 34. In der Suche nach Frieden fühlen wir uns unseren katholischen Mitchristen eng verbunden. Der Leitgedanke für unsere Jugendlichen für 2018 lautet Friede in Christus", erklärt Elder Pilz. "Mögen diejenigen, die die zahlreichen Veranstaltungen des Katholikentages besuchen, zusammen mit allen Gleichgesinnten den Frieden in unsere Gesellschaft tragen."

        

Katholiken und Mormonen arbeiten in vielen Ländern zusammen, um bedürftigen Menschen zu helfen und für moralische Werte einzutreten.

Der heutige Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage Russell M. Nelson wurde 2016 durch den katholischen Gemeindedienst CCS für sein humanitäres Engagement ausgezeichnet. Die Föderation der katholischen Familienverbände in Europa erhielt 2015 in Brüssel von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die Auszeichnung für Verdienste um die Werte der Familie. Unter den religiösen Würdenträgern und Wissenschaftlern, die 2014 auf Einladung der katholischen Kirche zu einer historischen Begegnung im Vatikan zusammenkamen, waren auch Vertreter der Mormonen.

Bei einem Besuch an der kirchlichen Brigham Young University im Februar 2010 führte Francis Kardinal George, Erzbischof von Chicago und damals Vorsitzender der US-amerikanischen Bischofskonferenz, folgende Beobachtung aus: "Ich bin persönlich dankbar dafür, dass Katholiken und Heilige der Letzten Tage nach 180 Jahren einer überwiegenden Trennung begonnen haben, sich als vertrauenswürdige Partner bei der Verteidigung gemeinsamer moralischer Werte und Förderung des Gemeinwohls zu sehen."

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.