Thema

Tempelplatz

Der historische Tempelplatz mitten in der Innenstadt von Salt Lake City ist einer der meistbesuchten touristischen Ziele in Utah. Dort befindet sich auch der Hauptsitz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.

Am Tempelplatz werden kostenlose Führungen in 30 Sprachen von muttersprachlichen Fremdenführern angeboten. Das 14 Hektar große Areal zieht aufgrund seiner renommierten Forschungsbibliotheken, kulturellen Veranstaltungen und historischen Gebäude Millionen Besucher aus der ganzen Welt an. Das Herzstück des Tempelplatzes ist der majestätische Salt-Lake-Tempel, dessen Fertigstellung 40 Jahre dauerte. Der Tempel ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, die Besucher können jedoch in das Salt-Lake-Tabernakel gehen, das 1867 errichtet wurde. Das Tabernakel hat 2.900 Sitzplätze, es findet darin eine Vielzahl kirchlicher und gesellschaftlicher Veranstaltungen statt und dort ist auch der weltberühmten Tabernakelchor untergebracht. Die Chorproben sind öffentlich zugänglich.

Es gibt zwei Besucherzentren auf dem Tempelplatz, in denen man durch Ausstellungen und Filme mehr über den Glauben der Heiligen der Letzten Tage lernen kann. Im nördlichen Besucherzentrum steht ein fast dreieinhalb Meter großes Replikat der Christusstatue von Bertel Thorvaldsen. Zu den Exponaten des südlichen Besucherzentrums zählt auch ein maßstabgetreues Modell des Salt-Lake-Tempels, das einen Blick in das Innere des historischen Gebäudes gestattet.

Im Westen des Tempelplatzes kommen Besucher, die mehr über Ahnenforschung erfahren möchten, zum Genealogie-Archiv, der größten genealogischen Bibliothek der Welt. Dort steht auch das Historische Museum der Kirche, in dem durch Ausstellungen und Programme die Geschichte der weltweiten Kirche aufgezeigt wird. Beide Gebäude sind für jedermann frei zugänglich. Wer mehr über die Geschichte der Mormonen lernen möchten, kann auch die nordöstlich vom Tempelplatz gelegene Historische Archiv der Kirche besuchen.

Östlich des Tempelplatzes befindet sich das 1972 erbaute Church Office Building, das Bürogebäude der Kirche mit seinen 28 Stockwerken. Es ist das höchste Gebäude in Salt Lake City, und die Besucher können zur Aussichtsplattform hinaufgehen und dort den wundervollen Blick auf die Gegend genießen. Direkt neben dem Bürogebäude der Kirche befindet sich das 1917 im klassischen Baustil errichtete Verwaltungsgebäude der Kirche. In diesem nicht öffentlich zugänglichen Gebäude befinden sich die Büros der heutigen Führungsbeamten der Kirche.

Eines der meistbesuchten Gebäude ist hundert Jahre alte Joseph Smith Memorial Building, das ehemalige Hotel Utah. Dieses prachtvolle alte Gebäude heißt Besucher in seinen drei Restaurants und mehreren Bankettsälen willkommen und verfügt über Büros für Angestellte der Kirche. Besucher können dort auch unentgeltlich den Film Joseph Smith, Prophet der Wiederherstellung über den ersten Präsidenten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ansehen.

Nördlich des Tempelplatzes liegt das Konferenzzentrum, das mit seinen 21.000 Sitzplätzen eines der größten Auditorien der Welt besitzt. In diesem Gebäude, das im Jahr 2000 fertiggestellt wurde, finden die Generalkonferenzen der Kirche statt, die zweimal im Jahr abgehalten und in alle Welt übertragen werden. Im Konferenzzentrum kommen auch diverse Konzerte und Theaterstücke zur Aufführung, unter anderem die beliebten Weihnachtskonzerte des Tabernakelchors. Ein weiterer beliebter Feiertagsbrauch auf dem Tempelplatz ist das alljährliche Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung.

Besucher des Tempelplatzes können sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzen lassen, wenn sie zwei der nahegelegenen Häuser besichtigen, die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts für Brigham Young, den damaligen Präsidenten der Kirche, und seine Familie erbaut wurden. Im Beehive House gibt es kostenlose Führungen, und im Lion House befindet sich ein Restaurant mit gutbürgerlicher Küche.

Reisende, die einen Zwischenstopp am internationalen Flughafen von Salt Lake City haben, können unentgeltlich mit dem Pendelbus zum Tempelplatz fahren und dort an einer Führung teilnehmen, um sich die Wartezeit zu verkürzen.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.

Fotos herunterladen »